Blue day - Free Template by www.temblo.com
 
Blog Archiv Gästebuch Kontakt Abonnieren RSS
WILLKOMMEN AUF MEINER PAGE

Herzlich Willkommen auf meiner Seite. Ich freue mich über den Besuch aber auch über
gute Kommentare, Lob, Kritik, Anregungen und Einträge in meinem Gästebuch.
Endlich wieder ein eintrag

Hallo hallo!

 
 

Ja, jetzt habt ihr ja auch über 3 wochen nix mehr von mir gehört. Es wird also nötig Zeit Ich hatte die letzten Wochen leider kein Internetzugang....aber jetzt wiede Aber seid gewarnt! Es wird ein langer langer Bericht...... die Tasten rauchen schon bei dem Gedanken Es sind soviele Sachen passiert....echt der wahnsinn! Also....dann mal los!

 

24.-29. September  Hermannsburger Jahreskonferenz

 

Ja, am Montag den 24. September ging es los nach Hermannsburg, hier in Südafrika. Hermannsburg ist ein dorf....naja,eigenlich nicht mal das. Es besteht aus einer Straße und vllt 10 Häusern.....hat aber eine Kirche. Es wurde vor über 150 Jahren von den ersten Hermannsburger Missionaren aus Deutschland gegründet.... . Der Hauptteil dieses Dorfes besteht aus einem deutschen Internat.... so richitg wie man es von hanni und nanni kennt! Direkt am see gelegen....mitten im nix. Auf dem Emblem der schule steht „ Treu und fest“ * *lol *...willkommen in den 50igern Ja, in dieser woche waren ferien, und die schüler nicht im Internat, also wurden die pastoren, missionare, freiwilligen und die ganzen anderen geistlichen die vom deutschen Hermannsburg ins südliche afrika entsand worden waren, dort einquatiert, um ihre Jahreskonferenz abzuhalten. Einige von den Missionaren sind schon über 40 jahre in südafrika, botswana und malawi.Ich sag euch, dass ist ein  ganz besondere schlag menschen....manchmal reichlich sonderbar, die meisten irgendwie total verplant , aber alle total lieb! Und was sie schon alles erlebt haben, es war total spannenend ihnen zu zuhören! Für uns freiwillige bot diese konferenz jedoch eine sehr gute möglichkeit uns endlich, nach dem flug, mal wieder zusehen, und auszutauschen. Abends haben wir immer bisschen party  gemacht, war sehr toll. Naja, das progamm der jahreskonferenz war sehr theoretisch theologisch.....oh man, mit vielen vorträgen über dieses oder jenes thema. Ja.... und dann sitz mal zwischen den ganzen studierten theologen, die wie wild diskutieren und mit hochtrabenden theologoischen begriffen um sich werfen. Das versteht man als Praktikant kaum ein wort....< .wir haben uns also irgendwann ausgeklingt, und<sind zu den vorträgen nicht mehr hin gegangen. Wir haben dafür die missionarskinder betreut....ja, an kreativität macht diesen kindern keiner was vor! Was aber noch sehr toll war, das wir durch die konferenz carmen und konrad kennengelernt haben. Konrad ist austauschstudent der theologie hier in pietermaritzburg, und carmen, seine freundin, ist Freiwillige an der copesville schoole, wo unser kinder hingehen. Die beiden kannten wir vorher nicht, und eines nachmittags kam ein kind zu uns, und gab uns einen brief von carmen. Darin stand, dass sie eine freiwillige wär, und auch zur konferenz müsste, ob wir sie nicht mitnehmen könnten.Die beiden sind echt super nett, wir wollen bald mal mit ihnen ins Kino ( kostet nur 80 cent hier).Ja alles in allem war es cool in hermannburg...nur das wetter war richtig scheiße. Am Freitag, als wir wieder weg wollten, wurde es besser....toll Naja, dafür waren wir echt froh wieder in kenosis zu sein... doch es sollte nicht für lange sein

 

30. September- 2. Oktober ...... ein afrikanisches Essen, der Chor aus Ibbenbüren und ein eingestürztes Dach

 

Am Samstag 30. 9., sind Svende und ich zur Liberty mall gefahren, einer riesen einkaufsmall ( 3mal so groß wie der emspark vllt), und haben dort André kennengelernt. Er will uns in der nächsten zeit mal ein paar interesante stellen in pietermaritzburg zeigen.Plötzlich klingelte das telefon und 2 jungs waren dran. Sie meinten sie wären freiwillige vom EMS ( evang. Mission Stuttgart heisst das glaub ich), wären auf  der durchreise, ob sie bei uns schlafen könnten...ja....klar können sie. Dann haben wir die beiden noch in der stadt getroffen und sind zurück nach kenosis. Abends waren wir dann bei Tandegile , einer pflegemutter, zum afrikanischem essen eingeladen.... . Es war total lecker, nur auch reichlich komisch. Wir kamen da an, und der tisch war nur für uns gedeckt, und dann saßen wir da am tisch, haben gegessen, wärend sie irgendwas anderes gemacht hat, putzen, TV usw. Die kinder haben auf dem sofa oder dem boden gesessen und gegessen. Das war vllt ein komisches gefühl.... aber auf der vorbereitungswoche wurden wir ja auf sowas vorbereitet...ganz normal also.... Aber trotzdem gewöhnungsbedürftig das wir das so mackermässig am tisch sitzen mussten!

Am Dienstag hatten wir dann Besuch von einem Chor aus Ibbenbüren, 40 leute, die hier alle essen wollten. Also haben wir hot dogs gemacht. Ihnen hats wohl geschmeckt, haben nämlich einen check über 3000 euro bekommen Super!außerdem haben sie uns milka schokolade mitgebracht ( die schokolade hier schmeckt nämlich echt nicht). Dann wollten wir den leuten den Kindergarten zeigen.... okay, wir gehen so rein in den creché.... und stürzt da nicht das dach an einer stelle ein???? Oh man...*lol*...wie passend, her mit den spenden

 

5.- 12. oktober   .... Pretoria Johannesburg und chaos in kenosis ( wie immer )

 

Svende und ich haben und mal ein woche urlaub genommen und sind nach pretoria geflogen. Jetzt kam uns die konferenz echt zugut, den wir konnten bei den Steinerts wohnen, die wir dort schon kennengelernt haben und haben ein bisschen auf ihre kinder aufgepasst, waren in einem tollen zoo und haben andere freiwillige besucht! Wir waren auch im kino Aber alles in allem nix besonderes passiert, bis zu unserem abflug, am 10. Oktober.... wir stehen direkt vorm Gate, haben aber total nicht mit bekommen als boarding war.... warum nicht? Keine ahnung, wir verstehen es selber nicht. Also, wir warten und warten, und denken die ganze zeit „ mensch, hat der flug aber verspätung“ eine stunde später, stellten sich plötzlich alle menschen an, wir also auch, doch, es war schon für den flug nach cape town! Mist.... wir hatten den flug verpasst, und nun? Svende und ich standen total kopflos da und wurden erst mal von schalter zu schalter, von oben nach unten und wieder noch oben geschickt. Am ende mussten wir feststellen das der nächste flug erst in 2 tagen geht und unser gepäck schon in Pietermaritzburg war. Totaler ober mist.... . Naja, johannesburg hat mit Pietermaritzburg telefoniert, und die haben unser gepäck dan kurzerhand ins nächste flugzeug gesetzt. Doch es war erst 14:30 und der Flug würde um 19:40 ankommen. Es hieß also warten. Zudem wussten wir nicht wo wir die nächte bleiben sollten. Steinerst wohnen in pretoria, und wir wollten ihnen nicht zumuten, das sie uns nochmal von johannesburg abholen.Ja, also haben wir versucht die freiwilligen vom ELM, die in joburg sind,  zu erreichen, nach einem langen hin und her war dann klar , dass wir zuerst nach jan fahren, der in hillbrow wohnt und zufällig an dem tag sein geb. feiert und dann mit zu freunden von ihm, und dort schlafen. Nur, wir sollten wir nach hillbrow kommen? Saßen wohl etwas verzweifelt auf der bank, denn plötzlich hat uns ein mann und eine frau angesprochen. Er war professor, sie doktorin, und wollten in die schweiz fliegen. Als wir ihn erzählten, wir müssten nach hillbrow fliegen, fiel ihnen alles aus dem gesicht, ihnen stand buchstäblich das entsetzen im gesicht geschreiben. Sie meinten hillbrow wäre gefährlich, das dürfe man nicht mal am tag hingehen, schon garnciht wenn es dunkel ist,wie jetzt,....naja, aber jan wohnt ja da. Dann ist der mann durch den ganzen flughafen gewuselt und hat versuch herauszufinden ob es ein bustransfer gibt und die frau hat versucht eine freundin von sich zu erreichen, aber hat leider nicht geklappt. ( irgendwann zwischendurch sprang die frau voll aufgeregt auf und stürzte auf eine andere frau zu....das war wohl eine total berühmte, afrikanische sängerin, naja, wir kannten die nicht). Zum schluss wollte der mann uns geld für das taxi geben...... * G * total nett....aber soweit kommt das gerade noch Wir sind dann einfach in irgendein taxi gestiegen, nachdem wir unser gepäck abgeholt haben ( nur svende gepäck war nicht da bei....wieder mist ) und haben 18 euro bezahlt, war noch relativ ok! In Hillbrow hat jan uns dann mit 2 freunden vom taxi abgeholt und meinte auch nur so „ schnell, schnell, beeilt euch.... gefährlich“ Die party war schon im vollem gang...und siehe da, viele bekannte gesichter. Freiwillige aus joburg und pretria, und die älteren Kinder von irengwelchen elm missionaren ( die kannten wir auch von der konferenz),zudem eine aus den USA und ein paar afrikaner! Ein bunter haufen also. Es war eine lustige party in jan´s kleiner wohnung.Die freunde, bei denen wir übernachten konnten, stellten sich als die missionarskinder von der elmtagung heraus.Ich bin dann mit denen gegangen und svende ist bei jan geblieben. Haben uns das ganze WE leider nicht wieder gesehen, aber war ganz lustig. Ich hatte mein eigenes bett, wo ich doch zuerst befürchtet hab, ich müsste bei jan auf den fliesen schlafen Hab bei einer deutschen austauschschülerin mit im zimmer geschlafen! Am samstga sind wir auf einen berg geklettert und haben joburg von oben gesehen...wahnsinn wir groß. Mit den wolkenkratzern sah es aus wie New York.  Dank ein paar glücklicher zufälle konnte jm svende und mich am Sonntag  zum flughafen bringen, dort war alles mal wieder wahnsinnig knapp, da svende ihr gepäck noch holen musste. Sie hatten wohl ihren rucksack durchgewühlt und ihre digicam geklaut.

 

Als wir dann im Flugzeug saßen, haben wir erstmal gejubelt.Als wir in pietermaritzburg waren, dachten wir uns würde keiner abholen, also haben wir ein paar leute gefragt, und ein älteres ehepaar wollte uns mit in die stadt nehmen. Doch da sahen wir auch schon unsere beiden sisters auf uns zu watscheln, mit 2 kindern im schlepptau, frisch vom Gottesdienst. Man war das schön die zusehen!!!ich hatte so richitg das Gefühl nach hause zukommen,total toll! In kenosis angekommen habe ich mich erstmal auf mein Bett fallen lassen, und mich gefreut hier in kenosis sein zu dürfen und nicht in Johannesburg!!! Ich bin dann auch irgendwie eingeschlafen und hab total wirres zeug geträumt, bis ich plötzlich ein kratzen und ein jaulen hörte, das von meinem Fenster kam. Vor meinem Fenster befinden sich Gitterstäbe, damit niemand einsteigen kann, wenn ich das fenster öffne. Die katze kann sich so gerad da durch winden, sie ist auch ziemlich dünn. Doch was ich da sah, konnte ich nicht glauben. Da hang doch tatsächlich der moppelige hund der sisters ( etwa mittelgroß mit seinem Kopf durch die stäbe von außen vor meinem Fenster, und kratze verzweifelt von unten an der wand um halt zu finden. Er konnte nicht vor und nicht zurück weil er festsaß und guckte mich total verzweifelt an. Oh man....und sowas im halbschlaf.....der hund meint wohl es wäre eine katze, also echt! Fehlt nur noch das er anfängt zu miauen ich hab den also von unten festgehalten, indem ich meine arme auch durch das gitter gestreckt habe, und hab versucht seinen kopf zurückzudrücken, doch es ging nicht! Dann habe ich die ganze zeit „hallo, hallo „ gerufen, aber keiner war da.....man, sonst ist immer jm da, aber dann wenn man mal jm braucht.... . Es war zum verzweifeln   Doch...endlich, nach langen fünf minuten kam svende, hat sich erstmal halb tot gelacht, und dann den hund von außen gehalten. Zusammen haben wir es geschafft, sein Kopf zurück zudrücken. Puh....  aber das war nicht alles an dem tag! Während ich mich mit dem hund abgekämpft habe, ist hinterm creche mal eben das ganze feld und ein baum abgebrannt. Die kinder , die arbeiter, die pflegemütter, sister happiness und julia haben versuch es zu löschen ( deswegen war auch keiner da ) , in dem sie wasser angeschleppt haben, und sie haben es geschafft!!! Gott sei dank, es war sehr heiß an dem tag,   wir wissen nicht genau ob es brandstiftung war, oder wegen der Hitze..... wie gesagt, es war echt enorm heiß!

 

Und, ich hab noch was... in der Woche, als wir weggewesen sind, hat Claudia es vollbracht! Sie ist ausversehen auf der rechten Straßenseite gefahren, und mit jm zusammengekracht. Das auto ist total schrott, wir brauchen ein neues. Aber claudia ist zum glück nix passiert. Jetzt werden morgens die Kinder, die sonst mit dem Ford gefahren wurden, mit dem bakkie des retreats gefahren. Der hat hinten jedoch nur eine Ladfläche und die tür lässt sich nicht richtig schließen, sie geht immer wieder auf. Also muss einer von uns hinten sitzen und die tür zuhalten, nachmittags können wir diesen bakkie jedoch haben, somit muss themba alles mit unserem bulli erledigen, 50 kinder wegbringen und 20 schulkinder abholen. Wir sind 2 stunden unterwegs....puh.... .   Ihr seht also, hier ist extrem viel los zur zeit. Von rhoda , unsere kindergärtnerin, ist leider auch noch der bruder gestorben , und von Hlengiwe der Vater. Sister lindeni, die andere Kindergärtnerin, ist mir Sister Happiness diese Woche ins schweigen gegangen. Somit ist rhoda im Kindergarten ganz alleine. Sie ist verständlicher weise auch nicht so gut drauf.... , und das wetter ist auch nicht mehr so schön, also sollen die kinder viel schlafen im kindergarten .... alles etwas chaotisch. Unsere sisters sind ins schweigen gegangen, weil sie am Sonntag hier einen großen gottesdienst haben, in dem sie ihr Gelübte erneuern, lindeni auf 3 jahre und happiness auf lebenslang Dafür muss noch essen gekocht werden, für 120 personen, denn hier in südafrika ist es so üblich das es nach dem gottesdienst mittagessen gibt.... Wir müssen parallel dazu einen Kindergottesdienst vorbereiten..... ! Das wird bestimmt cool.

 

So, jetzt habt ihr ja wieder viel zu lesen. Bis zum nächsten mal dann.....ich freu mich schon auf eure Post.... ich bin auch fleißig am antworten zu zeit!!!!

 

Ich wünsche euch einen wunderschönen herbst in Deutschland!

 

Hamba Kahle

 

Maike

 

P.S.: Ich sitze hier gerad am Küchentisch, und hier herrscht reges treiben, neben mir sitzt sli, die hausaufgaben macht, sindi und sa wollen irgendeine musik hören   Wir finden es eigentlich mal ganz schön, aber julia meint wir sollen es denen nicht angewöhnen, dass sie hier sein dürfen.... : (

 
 
 
17.10.07 13:11
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. | Design: Sabrina Ösch
Inhalt: © 2007 by Autor/in | Host