Blue day - Free Template by www.temblo.com
 
Blog Archiv Gästebuch Kontakt Abonnieren RSS
WILLKOMMEN AUF MEINER PAGE

Herzlich Willkommen auf meiner Seite. Ich freue mich über den Besuch aber auch über
gute Kommentare, Lob, Kritik, Anregungen und Einträge in meinem Gästebuch.
Die letzten Wochen

Hallo hallo

Ja,jetzt ist schon wieder eine ganze zeit seid meinem letzten Bericht vergangen. Die Zeit vergeht hier so schnell....jetzt bin ich schon 3 monate hier....! Es ist mal wieder einiges passiert, was ich euch berichten kann

Vor 2 Wochen waren svende und ich mit Vah und Wu

(nein es sind keine Chinesen
J .... und das buch aus der Grundschule hier Fu und fara Fibel....ne, mama ) in der Stadt, es war so witzig.... echt. Morgens um acht uhr stand Va schon vor unserer Tür und wollte ganz aufgeregt wissen was wir anziehen. Sie ist ungefähr in dem selben Alter wie wir, und da sie von einer Pflegemutter die Schwester ist, wohnt sie auch im Village.Als sie Svendes Rock gesehen hat, hat sie ihn an sich gerissen und meinte, der muesse wohl auf jeden fall gebuegelt werden. Sie wuerde ihn mitnehmen und buegeln JUm neun sollten wir dann zu ihnen kommen , und dann sollte es los gehen. Als wir um kurz nach neun da waren, war natuerlich niemand fertig.....Vah wusste immer noch nicht was sie anziehen sollte und wuh wackelte noch oben ohne vor uns her durchs ganze haus... . Sie waren echt total aufgeregt und aufgedreht, weil es in die stadt geht, und haben ihrer aller besten sachen angezogen. Vah meinte, es wäre immer so, sie wuerde immer ganz schick in die Stadt gehen, denn dort koennte sie ja bekannte leute treffen. Und ich denke, so ist es bei vielen afrikanern, denn läuft man durch die stadt denkt man sich: die sind doch garnicht so arm.... . Aber sie ziehen alle immer ihre besten Klamotten an, um ja nicht arm auszusehen!

Okay, dann sind wir losgelaufen. Für Vah musste ein Kleid für ihr abschlussball gekauft werden und anschließend waren wir bei einem Freund von ihr zum Essen eingeladen. Melusi, der Bruder von Vah, wollte Vah in der Stadt treffen um ihr das Geld für das Kleid zu geben, doch er kam nicht zum vereinbarten Ort und hat auch kein Handy. Somit konnte vah kein Geld kaufen. Dann hat Hlengiwe, ihre schwester ( Pflegemutter ) angerufen und meinte sie brauchte sie dringend....! Ja, so war also der trip eigentlich ganz umsonst, weil sie kein Kleid hatte, wir nicht beim Freund waren und ich es auch nicht geschafft hatte ins Internetcafe zukommen. Typisch Afrika! Trotzdem waren wir 3-4 stunden in der Stadt, und es war richtig witzig. Vah wollte uns unbedingt ein Eis ausgeben. Es gibt hier richitg leckerer softeis, nur für 20cent...!

Letztes Wochenende waren Svende und ich dann in Durban! Es ist die dritt größte Stadt suedafrikas, direkt am Indischen Ozean gelegen und nur eine Stunde von uns entfernt! Erst stellte sich das problem, wie wir hinkommen sollten....mit einem Bus und dort 80Rand bezahlen oder lieber mit dem Minibus, und nur 35rand! Also...Minibus! Da mussten wir in dem ganzen Chaos am Minimarket, wo bestimmt 500 solcher kleinen Busse stehen, erstmal den richitgen finden! Aber es ging total schnell und ruckzuck waren wir schon auf der Autobahn und fuhren nach Durban. Wir haben so sehr gehofft das es gutes Wetter sein würde, dass es auch wirklich gutes Wetter wurde! Es war Mega heiß ! In Durban angekommen wussten wir erstmal nicht wie wir den jetzt unser Backpackers ( sowas wie eine Jugendherberge ) finden sollten und haben uns durchgefragt. Die Menschen waren alle total freundlich und haben uns geholfen. Ein Mann hat uns dann zur richtigen Bushaltestelle gebracht, und als wir so durch Durban liefen haben wir gemerkt das Durban total anders ist als PMB. Hier gibt es viel mehr Marktstände als bei uns und wir sind an so einem großen Platz vorbei gekommen, wo ein Mann richitg schwungvoll tolle Lieder gesungen hat, mit Lautsprecher und alles, und die Zuhörer sind dazu richtig abgegangen. An diesem Platz ist wohl immer was los! Drei stunden nachdem wir in Kenosis los sind, kamen wir dann endlich im backpackers an. Der bus fuhr bestimmt 30min aus der stadt raus, und wir haben und schon gefragt ob es wohl richitg ist, aber dann waren wir in einem kleinen paradies gelandet!Ansteys Beach, ein kleiner strandabschnitt mit einem Pub, kleinem schwimmbecken für kinder, ferienhäusern, vielen wellen für Surfern und einem gemütlichen Backpacker! In dem Backpacker gab es noch einen kleinen Pool, und um den pool herum standen Palmen und viele tsiche und Bänke zum essen. Die menschen haben uns dort sehr freundlich empfangen und es war alles einfach richitg richitg schön. Jeder hatte sein eigenes kuhlschrankfach und schrankfach, da ja selbstverpglegung war. Wir konnten das Internet benutzen, Tv´n, billard spielen, kochen, schwimmen, bier trinken..... einfach alles mögliche. Rob, ein typ der da arbeitet, war mit katharina zusammen, einer deustchen ausstauschstudentin. Die beiden Waren echt witzig! Dann haben wir noch 2 jungs kennengelernt die auch freiwilligendienst hier machen und ein Ärzteehepaar die uns ganz viele gute backpackertips gegeben haben und uns ihr ganzes essen schenkten als die am Samstag abgereist sind!Am Freitag haben wir uns erst noch ein wenig an den strand gelegt und mussten dann noch einen 3km fusmarsch zum nächsten shop hinter und bringen um essen zu kaufen. Am nächsten tag sah es erst ziemlich bewölkt aus, sodass svende und ich nach durban reingefahren sind und in ein großes aqauarium gegangen sind. Dort lwar eine echt schöne Delfinshow und ein paar exotische Fische. Das ganze war direkt am Strand. Es wurde an dem Tag auch für eine Soap gedreht, und irgendwie waren die leute mit der kamera auch immer da, wo wir waren.... . So ein Mist das wir kein Fernsehn haben, vllt kommen wir ja bald in einer südafrikanischen soap und werden berühmt

Nachmittag war das wetter wieder super schön, und wir lagen noch 2 stunden an der „ Golden Mile" von Durban und sind dann zum Viktoria Street Market gefahren, einen richitg afrikanischen Markt. Wir waren weit und breit die einzigen weißen Gleich am anfang war so eine gruppe kinder mit Zulukostüm und haben zultänze getanzt, ganz viele menschen standen drumherum und haben gejubelt und geklatscht. Es war ein riesen makrt und man konnte alles mögliche kaufen! Wir haben dann an einem stand mittag gegessen, bei so einer afrikansichen mama die total nett war. Es gab hähnchen, reis, tomatensalat und erbens mit komischer brauner soße! Svende und ich ahben uns einen Teller geteilt weil die immer so riesen Portionen auftun! Anschließend sidn wir in ein kleines, schönes Café dirket am hafen gegangen, von wo aus man einen wudnerschönen Blick hatte! Hier haben wir einen Cocktal getrunken. War total schön! Abends waren wir dann auch hundemüde und konnten gut schlafen. Am nächsten Tag Haben wir uns noch etwas an den strand gelegt, wobei ich mich trotz sonnnencrem total verbrannt habe. Dann haben wir im Pub noch was getrunken und waren total traurig das wir gehen mussten. Es war nämlich ein richitg betriebsamer Sonntag,ganz vile Menschen kamen an, um zu surfen oder zu baden ! Es war einfach perfekt und hat mich irgendwie etwas an die Nordsee erinnert

Ja, wieder in kenosis ging de alltag wieder los. Ich bin jetzt wieder im garten, und das ist total entspannende, denn der creche war teilweise echt nervtötend Dienstag haben wir dann zuwachs bekommen. Konrad, ein austauschtsudent, und carmen ,seine freundin, wohnen jetzt bei uns. Konrad macht für 4 wochen hier ein Praktikum und jetzt machen wir die arbeit zu 6, die sonst schon zu 4. nicht soviel ist. Aber es kommt noch, anfang dezember haben wir Kidsweek! Mit 180 Kindern....! Das wird anstrengend. Die muss vorbereitet werden!

Dann ahbe ich mal wieder einen Babyvogel gefunden. Er konnte schon hopsen und bisschen flattern. Nur heute morgen iste r nach drei tagen leider auch gestobren. Wir wissen einfahc nicht was die essen! Wenn also jm vorschläge hatte, sagt bitte bescheid Das war bestimmt nicht der letzte Vogel!

Achja, und gerade musste ich erfahren das sasche, unsere schaeferhundin wahrscheinlich eingeschlaefert werden muss, den sie hat sich ihre huefte ausgerengt und die operation waere sehr teuer. oh man..... sowas kann ich agrnciht gut haben, sie ist eine ganz tolle Huendin....

 

Alles liebe aus Kenosis, Maike

 

P.S.: Ich versuche gleihc noch fotos hochzuladen. Leider aber keine von Durban, da ich meine cam vergessen hatte

17.11.07 13:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. | Design: Sabrina Ösch
Inhalt: © 2007 by Autor/in | Host